Welche Unterlagen muss ich ab dem 11. Oktober für einen kostenfreien Test mitbringen?

Anspruch auf einen kostenfreien Test haben:

- Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unter Vorlage ihres Schülerausweises oder ihres Kinderreisepasses

- bis zum 10.12.2021 alle Schwangeren und Stillenden unter Vorlage ihres Personalausweises und des Mutterpasses, aus dem der Geburtstermin des Kindes hervorgeht

- Schwangere und Studierende, bei denen eine Schutzimpfung mit einem anderen als den in Deutschland zugelassenen Impfstoff erfolgt ist (beispielsweise Sputnik V aus Russland oder CoronaVac aus China) unter Vorlage ihres Personalausweises, Studienausweises/Mutterpasses und Impfpasses

- Personen, die sich aufgrund einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist unter Vorlage ihres Personalausweises und der schriftlichen Absonderungsanordnung des Gesundheitsamts (Quarantäneanordnung) oder eines positiven PCR-Ergebnisses, das max. 21 Tage zurückliegt

- Personen, die sich aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht impfen lassen dürfen unter Vorlage ihres Personalausweises und eines entsprechenden ärztlichen Zeugnisses, aus dem folgendes hervorgeht: Überzeugung der ausstellenden ärztlichen Person, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung besteht, Name, Anschrift und Geburtsdatum der Person sowie Identität der Stelle, die dieses ärztliche Zeugnis ausgestellt hat (die Angabe einer Diagnose ist nicht erforderlich)