Welchen Nachweis muss ich für einen kostenfreien /-reduzierten Test erbringen?

Bei kostenbefreiten Tests:

Kind bis 5 Jahren: Lichtbildausweis, Geburtsurkunde

Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können: Ärztliches Attest

Schwangere im ersten und zweiten Trimester: Ärztliches Attest oder Mutterpass

Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 teilnehmen: Teilnahme-Nachweis

Beendigung der Quarantäne („Freitesten“): Positives Testergebnis (PCR oder Schnelltest einer anerkannten Teststelle)

Haushaltsangehörige von infizierten Personen: Positives Testergebnis (PCR oder Schnelltest einer anerkannten Teststelle) der infizierten Person sowie Nachweis einer übereinstimmenden Adresse

Besuch / Behandlung in Pflegeheimen oder Krankenhäusern: Glaubhafte Versicherung gegenüber der Teststelle, z.B. Schreiben der Einrichtung oder Selbstauskunft (glaubhafte Versicherung)

Pflegende Angehörige: Glaubhafte Versicherung, z.B. durch MDK Gutachten, Bescheid oder Selbstauskunft (glaubhafte Versicherung)

Bei kostenreduzierten Tests:

Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen: Eintrittskarte, Einladung zu einer Feier oder sonstiger Nachweis, Kenntnis der Teststelle über ein Dorf- oder Bürgerfest

Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“): Nachweis in der App

Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen): Selbstauskunft (glaubhafte Versicherung)